01
Jul

Das Offenbacher Center blickt auf eine 30-jährige Geschichte zurück. Seit 1981 hat sich das Center stets weiterentwickelt. Heute sind 18 Angestellte damit beschäftigt, die Plasmaspender zu betreuen. Bis zu 200 Spender können hier täglich versorgt werden. Von der Empfangsdame, über medizinische Hilfskräfte bis hin zum Centerarzt und der Center-Managerin helfen alle mit, damit sich die Spender wohl fühlen. In den nächsten Wochen werden vier zusätzliche Mitarbeiter zur Verstärkung eingestellt.

Die verkehrsgünstige Lage des Centers am Knotenpunkt Frankfurt/Offenbach, mit einer S-Bahn Haltestelle fast direkt vor der Tür, ermöglicht den Spendern eine unkomplizierte Anreise. Im Center stehen 24 Liegen für die Lebensretter bereit. „Unsere Spender kommen aus unterschiedlichen Motivationen zu uns“, erzählt Marion Wissig, die Center-Managerin. Einige seien z.B. durch Schicksalsschläge innerhalb der Familie auf die Idee gekommen zu spenden, andere werden von Freunden oder Bekannten mitgebracht.

Die Managerin betont, dass es viele Spender gebe, die dem Center seit Beginn die Treue halten. „Zwei Spender haben bereits mehr als 1200 Spenden geleistet!“, berichtet sie. „Wenn man bedenkt, dass man innerhalb von zwölf Monaten 45 Mal Plasma spenden darf, ist dies eine ganze Menge.“ Vor allem bei den verschiedenen Center-Aktionen sind die Offenbacher Spender stets mit großem Interesse dabei.

Seit fünf Jahren ist Marion Wissig, verheiratet und Mutter zweier Töchter, nun schon Center-Managerin. Mit Leidenschaft und Herzblut erledigt sie ihre Arbeit und bietet im Center immer wieder verschiedene Aktionen an.

Ob regelmäßige Spender oder Neuspender, kommt vorbei in der Lilistraße 14-18 in Offenbach. Bringt gerne auch Freunde und Bekannte mit – Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden