14
Mar

Die Grippewelle hat Deutschland fest im Griff. Laut Experten wird der Höhepunkt erst um Ostern, also Ende März, erreicht.

Die Tatsache, dass gerade so viele Menschen mit Grippe bzw. einem grippalen Infekt krank sind, hat in den letzten Wochen dazu geführt, dass es in unseren Centern zu einem deutlichen Einbruch an Plasmaspenden gekommen ist. Viele Menschen können derzeit nicht zur Plasmaspende zu uns kommen, aufgrund eines Infektes.

Der Bedarf an Blutplasma ist jedoch konstant, wodurch es zu Engpässen in der Produktion von Medikamenten kommen könnte. Grundsätzlich gilt, dass nur gesunde Menschen Plasma spenden dürfen. Man muss sich fit fühlen, darf nicht krank geschrieben sein oder Medikamente gegen Erkältung o.ä. einnehmen. Details zur Spendepause nach einer Erkältung oder Grippe gibt es hier.

Wer verschont geblieben ist von Infekten und Erkältungen, kann gerade jetzt einen großen Beitrag mit seiner Plasmaspende leisten. Nur durch regelmäßige Spenden kann gewährleistet werden, dass Medikamente und Impfstoffe in ausreichender Menge vorhanden sind. Besuchen Sie noch heute Ihr CSL Plasma Center! Wir freuen uns auf Sie!

7 Kommentare

Von: Joanna Janßen  |  15. März 2018, 12:21

Ich würde gerne wenn die sperrzeiten für Hepatitis e verkürzt werden würden. 4 Monate im vorraus ab Bekanntheit ist zu viel. Und schwerwiegend ist diese Krankheit in vielen Fällen nicht

Von: Joanna Janßen  |  15. März 2018, 12:23

Nicht mal wichtig für euch den durch das erhitzen wird es unschädlich gemacht. Ich wurde ausführlich in meinem Center beraten.

Von: CSL Plasma  |  16. März 2018, 15:15

Hallo Joanna,

ja, da ist etwas dran, dennoch ist es eine gesetzliche Anforderung, Spender mit einer Hepatitis temporär nicht zur Spende zuzulassen. Darüber können wir uns nicht hinwegsetzen und hoffen auf Dein Verständnis.

Viele Grüße

Alex – CSL Plasma

Von: Thomas Würfl  |  22. März 2018, 21:03

Ich würde gerne mit der Plasmaspende anfangen aber der Weg bis nach Nürnberg is mir definitiv zu weit. Daher wäre es net schlecht, wenn ihr so viel Nachschub braucht wie ihr angebt müsstet ihr mehr Standorte im Ländlichen aufbauen.

MFG

Von: CSL Plasma  |  27. März 2018, 16:57

Hallo Thomas,

schön, dass Du mit der Plasmaspende anfangen möchtest. CSL Plasma betreibt aktuell acht Center in Deutschland und wir versuchen natürlich möglichst viele Menschen im jeweiligen Umfeld zu erreichen. Es tut uns leid, dass es aktuell kein Center in Deiner Nähe gibt, vielleicht kannst Du Dich im örtlichen Krankenhaus für die Plasmaspende registrieren?

Viele Grüße

Alex – CSL Plasma

Von: J.SCHMIDT  |  30. März 2018, 19:10

Das kann ich mir gut vorstellen, dass zurzeit bei der hohen Anzahl von Grippe Erkrankungen und Erkältungen auch potenziell einige Spender betroffen sind. Da heißt es.” Gesund werden und danach Plasma Spenden”. Mich hat auch eine Grippe und Erkältung erwischt.

Von: CSL Plasma  |  5. April 2018, 14:10

Gute Besserung!