30
Jan

2006 habe ich das 1. Mal Plasma bei CSL Plasma in Kiel gespendet. Ein schwerer Unfall einer Freundin hat mich dazu gebracht. Das hat mir gezeigt, wie wichtig Plasmaspenden sind und, dass jeder mal darauf angewiesen sein kann.

Ich bin 1x wöchentlich in das Center gegangen. Die Spende ist für mich ein fester Bestandteil meiner wöchentlichen „To-Do-Liste“. Mittlerweile  blicke  ich auf 200 Spenden zurück  und kann sagen, dass ich bei jeder einzelnen Spende äußerst freundlich und kompetent behandelt worden bin. Ich habe mich über die Jahre an viele Mitarbeiterinnen gewöhnt und ins Herz geschlossen. Im Umgang untereinander wirken die Mitarbeiter im Kieler Center auf mich wie eine große Familie. Eine nette Gesamtatmosphäre, die einen gerne zur Spende bewegt.

Nach 5 Jahren hatte ich den Wunsch auch einmal hinter die Kulissen zu schauen und bewarb mich dort als Medizinische  Fachangestellte. Es hat geklappt und seit Dezember 2011 bin ich nun ein Teil dieser Familie. Das CSL Team hat mich sehr, sehr herzlich empfangen und aufgenommen. An dieser Stelle möchte ich nochmal einen ganz lieben Dank sagen 🙂

Plasmaspenden werde ich trotzdem weiterhin, sooft es meine Zeit erlaubt. Ich bin aber stolz jetzt auch als Mitarbeiterin ein wenig beitragen zu können.

Als Einstand habe ich diese CSL-Kuchen gebacken, mit denen wir viel Spaß hatten, glaube ich. Ich wollte etwas Besonderes machen – einen besonderen Kuchen für besondere Kollegen und für eine besondere Arbeit, die vielen Menschen das Leben rettet.

Tina, CSL Plasma Kiel

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden