26
Apr

Der Impfstoff gegen Tollwut, das Antiserum zur Behandlung von Diphterie oder auch die Existenz von Allergenen – der Immunologie haben wir bahnbrechende Entdeckungen rund um das menschliche Immunsystem zu verdanken. Ohne sie wäre es nicht möglich, bestimmten Krankheiten vorzubeugen, sie zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Trotzdem: „Immunologie“? Wer weiß schon genau, was hinter diesem Begriff steht? Damit immer mehr Menschen Bescheid wissen, hat die „Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften“ (European Federation of Immunological Societies – EFIS) 2005 den „Tag der Immunologie“ ins Leben gerufen. Weltweit wird jedes Jahr am 29. April mit Aktionen und Events unter anderem darauf aufmerksam gemacht, welch große Rolle das Immunsystem für den menschlichen Körper spielt.

Auch in Deutschland tut sich an diesem Tag so einiges, um Aufmerksamkeit für die Immunologie und das Immunsystem zu schaffen. Im Mittelpunkt steht dabei vielfach die Krankheit des angeborenen Immundefekts, eine seltene Krankheit, bei denen das Immunsystem der Betroffenen nicht richtig funktioniert. Sie leiden dadurch sehr oft an sehr heftigen Infektionen; im schlimmsten Fall führt die Krankheit zum frühzeitigen Tod. Gerade für diese Menschen ist es (über)lebenswichtig, dass Gesunde von dem Krankheitsbild erfahren – denn ihre Therapie besteht aus Medikamenten, deren Hauptwirkstoff die Bestandteile menschlichen Blutplasmas sind.

Erzählt euren Freunden und Bekannten vom Plasmaspenden und animiert sie dazu, ebenfalls zu spenden.

Ihr merkt: Hier kommt ihr ins Spiel! Euer Plasma ist es nämlich, das dem Immunsystem der Patienten unter die Arme greift. Für euch als treue und zuverlässige Spender ist also quasi jeder Spendentag ein Tag der Immunologie – großartig! Aber nehmt diesen Tag doch zum Anlass, euren Freunden und Bekannten vom Plasmaspenden zu erzählen. Animiert sie dazu, ebenfalls zu spenden – und macht sie damit ebenfalls zu Lebensrettern. Und wenn ihr nur sporadisch ins Plasmacenter geht oder schon lange gar nicht mehr dort wart: Der Tag der Immunologie ist doch ein top Tag, um das Spenden wieder aufzunehmen.

In diesem Sinne: Bis bald!

Foto: © fotolia/REDPIXEL

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden