11
Jan

Michaela Willhardt, Mitglied der dsai – Patientenorganisation für angeborene Immundefekte, besuchte im Dezember das Göttinger CSL Plasmacenter.

Dort sprach sie mit Plasmaspendern und bedankte sich für ihre Spenden. Denn, Michaela ist aufgrund der Diagnose angeborener Immundefekt ein Leben lang auf Immunglobuline angewiesen, die nur aus Plasma gewonnen und nicht künstlich hergestellt werden können.

Allein in Deutschland gibt es rund 16.ooo Betroffene. Deshalb ruft sie zur Plasmaspende auf:

Und heute wieder ein Video von einer Frau die auch ein Leben lang auf Immunglobuline, die aus Blutplasma hergestellt werden, angewiesen ist!

Posted by Immundefekt – dsai e.V. hilft on Friday, February 24, 2017

 

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden