28
Apr

Im Jahr 2005 hat die „Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften“ (European Federation of Immunological Societies- EFIS) den „Tag der Immunologie“  ins Leben gerufen.

Seitdem wird jährlich daran erinnert, wie wichtig das Immunsystem für unsere Gesundheit ist. Dies ist das Ziel des mittlerweile international beachteten Tages, welcher immer am 29. April des Jahres stattfindet.

Auch wir möchten ganz explizit auf diesen Tag hinweisen, weil das Thema für Menschen mit Immundefekten so wichtig ist. Diese Menschen wissen nämlich ganz genau, wie wichtig ein funktionierendes Immunsystem für den Körper ist, weil es bei ihnen eben nicht funktioniert und sie auf Medikamente angewiesen sind. Medikamente, die u.a. aus von Euch gespendetem Blutplasma bestehen.

Die Deutsche Selbsthilfe für Immundefekte e.V. (www.dsai.de) hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die häufig nicht erkannten Immundefekte bei Menschen aufmerksam zu machen. Es gibt wahrscheinlich eine große Dunkelziffer von Menschen mit Immundefekten weil sich diese zunächst „lediglich“ mit einer Häufung an Infekten äußern. Dass dahinter ein behandelbarer Immundefekt stecken könnte, wissen die Wenigsten.

Ihr seid neugierig auf den „Tag der Immunologie“ geworden? Viele Hintergrundinfos und einen Veranstaltungskalender zu diesem Thema findet Ihr hier: www.das-immunsystem.de.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden

2 Kommentare

Von: Riedeburg  |  20. Juli 2017, 15:39

eine einfache Frage, gibt es eine Entschädigung für eine Plasma -Spende?

Von: CSL Plasma  |  24. Juli 2017, 07:29

Ja, das Transfusionsgesetz erlaubt die Zahlung einer Aufwandsentschädigung. Die Höhe richtet sich nach der individuellen Spendemenge, welche wiederum abhängig vom Körpergewicht des Spenders ist.

Viele Grüße

Alex – CSL Plasma