Schlagwort-Archive: Ablauf Spende

29
Feb

Hallo ich bin Michael Kopelke aus Kiel und gehe regelmäßig mindestens einmal die Woche zum Plasmaspenden. Warum ich zum Plasmaspenden gehe? Weil ich damit vielen Menschen darunter auch Kindern helfen kann. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
07
Feb

Hallo, heute möchte ich als „Frischling“ einmal darüber berichten, wie ich zum Plasmaspenden gekommen bin. Frischling deshalb, weil ich noch nicht lange dabei bin. Seit Oktober 2011 komme ich regelmäßig zum Spenden. Vor einigen Tagen entnahm man mir meine neunte Spende und es ist jedes Mal ein unbeschreibliches Gefühl, geholfen zu haben. Denn vielerlei Menschen sind durch Krankheiten oder nach Unfällen auf Medikamenten aus Blutplasma angewiesen und es kann jeden treffen. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
18
Jan

Ich kann mich noch dran erinnern als wenn es gestern gewesen wäre: Mein allererster Besuch beim CSL Plasma war am 17.06.2008, kaum zu glauben, dass es schon drei Jahre her ist. Ich wurde direkt mit einem freundlichen Lächeln und einem netten „Hallo“ empfangen und die Mitarbeiter waren mir gleich sympathisch. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
23
Nov

Als Sportstudent achte ich auf meine Gesundheit. Als Student im Allgemeinen muss ich aber auch auf meinen Geldbeutel achten. Leider passen diese beiden Dinge nicht immer zusammen. Doch zum Glück hat mich ein Kommilitone auf die Idee gebracht, Blutplasma zu spenden. Denn als Plasmaspender wird man regelmäßig durchgecheckt. So weiß ich immer, ob meine Blutwerte in Ordnung sind und kann gleichzeitig etwas Sinnvolles für andere Menschen tun. Besser geht’s doch gar nicht.  Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
16
Nov

Ich heiße Viktoria, bin 24 Jahre alt und absolviere eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA) bei CSL Plasma. In meiner Berufsschulklasse wusste bisher niemand, was Plasmaspenden ist und was meine Aufgaben bei CSL Plasma in Bremen sind. Das habe ich geändert: Ich hielt vor meinen Mitschülerinnen eine Präsentation über die Entstehungsgeschichte der Plasmapherese und über Emil von Behring, den ersten Nobelpreisträger für Medizin und Entdecker der Antikörper. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
28
Oct

Künstler  und Plasmaspender Sylvio Zornsch, wird im November und Dezember seine Kunstwerke im Spenderaum des Kieler CSL Plasmacenters ausstellen. Da der Spenderaum normalerweise nur für unsere Spender zugänglich ist, veranstalten wir am Samstag, 05. November, von 13 Uhr bis 15 Uhr eine Vernissage und öffnen den Spenderaum in dieser Zeit für die Öffentlichkeit.  Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
30
Sep

 

Claudia hat Spaß am Plasmaspenden. Außerdem findet sie die Untersuchungen, die in regelmäßigen Abständen mit ihrem Blut durchgeführt werden, sehr wichtig. So weiß sie immer ganz genau, wie es um ihre Gesundheit steht. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
19
Sep

In den 1970er Jahren, als die Plasmaspende noch recht unbekannt war, lief der Spendevorgang im Vergleich zu heute noch ganz anders ab. Aber schon damals musste man, und das ist auch heute noch so, mindestens 18 Jahre alt sein und einen gültigen Personalausweis besitzen, um zu spenden. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
12
Sep

Immer mal wieder fragen insbesondere neue Plasmaspender, ob das Spenden möglicherweise Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben könnte. Wir können sie beruhigen: In den mehr als 30 Jahren, die es die Plasmaspende nun gibt, sind  keine für die Gesundheit bedenkliche Nebenwirkungen bekannt geworden.

Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
01
Jun

Während meiner Grundwehrdienstzeit in Berlin wurde ich von einem Kameraden angesprochen, ob ich vielleicht zum Plasma Spenden mitkommen wollte. Da ich mich zuvor nicht darüber informiert hatte, wusste ich erst nicht, wie das funktioniert. Das sei aber kein Problem, sagte er zu mir, und kurz darauf hatte ich einen Flyer in der Hand und er erklärte mir, wie einfach es sei. Einen Tag später folgte ich ihm dann nach dem Dienst zum Plasmacenter Berlin und schaute mir das einfach mal an. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ