Schlagwort-Archive: angeborener Immundefekt

08
Oct

Heute startet die diesjährige „Internationale Woche der Plasmaspende“. In dieser Woche wird von den Plasmacentern noch mehr als sonst auf die Wichtigkeit der Plasmaspende hingewiesen. Die Plasmaspende ist für sehr viele chronisch kranke Menschen von so großer Bedeutung, weil sie auf die aus Blutplasma hergestellten Medikamenten angewiesen sind und nur mit ihnen ein halbwegs normales Leben führen können. So werden je nach Diagnose bis zu 1200 Spenden benötigt um einen einzigen Patienten ein Jahr lang mit dem nötigen Medikament zu versorgen.
Aber auch ohne eine chronische Erkrankung kann jeder von uns einmal auf Medikamente auf Basis von Blutplasma angewiesen sein, beispielsweise bei Tierbissen oder Verbrennungen oder auch als Impfstoff.
Daher ist die Plasmaspende von großer Bedeutung und jeder gesunde Erwachsene kann mit ihr ganz einfach und unkompliziert etwas Gutes tun und einen wichtigen Beitrag leisten. Besuchen Sie eines unserer CSL Plasma Center, die Teams freuen sich auf Sie!

Unsere Standorte sowie dir jeweiligen Annahmezeiten finden Sie hier.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
21
Jul

Die Bremer Bürgerschaftsabgeordnete Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Die Grünen) besuchte heute das CSL Plasma Center in Bremen. Bei einem Rundgang würdigte die Gesundheitspolitikerin und grüne Bundestagskandidatin insbesondere das soziale Engagement der Spender: „Ich möchte all denjenigen danken, die sich bereiterklären Plasma zu spenden, das für die Herstellung von lebensrettenden Medikamenten benötigt wird.“ Blutplasma ist der einzigartige Ausgangsstoff für zahlreiche Arzneimitteltherapien, die vor allem für Menschen mit seltenen und chronischen Erkrankungen überlebenswichtig sind – beispielsweise bei Hämophilie („Bluterkrankheit“) oder bei angeborenen Immundefekten.
Unser Spender Arno demonstrierte den Ablauf der Ablauf der Plasmaspende und beantwortete gern die Fragen der Bundestagskandidatin. Sein Sohn hatte bis 2013 bei uns Plasma gespendet und als dieser nach dem Studium die Stadt verließ, hat Arno „seine“ Liege übernommen und spendet seitdem regelmäßig. Jedoch traf er heute zum ersten Mal auf eine Patientin, die auf die Plasmaspenden angewiesen ist. Silke hat einen angeborenen Immundefekt und bekommt deshalb regelmäßig Immunglobuline aus dem gespendeten Plasma. Für alle, die sie nicht persönliche treffen konnten gibt es Silkes Geschichte auch in diesem Video.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
28
Apr

Im Jahr 2005 hat die „Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften“ (European Federation of Immunological Societies- EFIS) den „Tag der Immunologie“  ins Leben gerufen.

Seitdem wird jährlich daran erinnert, wie wichtig das Immunsystem für unsere Gesundheit ist. Dies ist das Ziel des mittlerweile international beachteten Tages, welcher immer am 29. April des Jahres stattfindet.
Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
17
Apr

Der Welttag der Hämophilie am 17. April fällt in diesem Jahr auf den Ostermontag. Dieser Tag ist deswegen so erwähnenswert, weil viele Menschen mit Hämophilie, also der „Bluterkrankheit“, mit Medikamente behandelt werden, die aus dem Plasma unserer Plasmaspender gewonnen werden.

Hämophilie ist eine Erbkrankheit, bei der die Patienten unter Blutgerinnungsstörungen leiden. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
09
Oct

Heute startet die 4. internationale Woche der Plasmaspende mit der weltweit auf die Bedeutung der Plasmaspende aufmerksam gemacht wird. Und wer könnte die Wichtigkeit der Plasmaspende besser verdeutlichen, als die Patienten, die darauf angewiesen sind? Darum haben wir, gemeinsam mit Mitgliedern der DSAI ein Video gemacht, in dem Patienten schildern, was die Plasmaspende für sie bedeutet. Nehmt Euch die vier Minuten Zeit und schaut Euch das Video an. Vielleicht habt Ihr Freunde oder Kollegen, die sich ebenfalls engagieren möchten? Dann bringt sie gleich morgen mit zur Plasmaspende, wir freuen uns auf Euren Besuch!

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
30
Mar

Botschafterin fuer die PlasmaspendeWie kam ich zur Plasmaspende?
Vom Plasmaspenden habe ich das erste Mal Ende 2009 gehört. Davon erzählt hat mir eine Klassenkameradin in der Berufsschule. Bis zu diesem Moment kannte ich nur die Blutspende. Daraufhin musste sie mir Rede und Antwort stehen, da das Thema mich doch schon sehr interessiert hat. Die Informationen, welche ich von ihr bekommen habe, waren interessant und meine Neugierde war geweckt. Ich habe mich dann im Internet darüber schlau gemacht.

Erschrocken war ich, als ich gemerkt habe, dass ich schon ganz oft am CSL Plasma Center in Nürnberg vorbei gelaufen bin OHNE zu merken, was da eigentlich ist. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
07
Oct

IPAW

Die PPTA veranstaltet vom 11. – 17. Oktober 2015 die 3. Internationale Woche der Plasmaspende. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
22
Jan

30 Jahre CSL Plasma Braunschweig 03Das Braunschweiger CSL Plasmacenter in der Burgpassage feierte im Januar sein 30-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Feierstunde traf jetzt ein langjähriger Plasmaspender auf einen Patienten, dessen Krankheit mit Medikamenten therapiert wird, die aus menschlichem Blutplasma hergestellt werden. Denn Plasma ist die Grundlage von lebenswichtigen Medikamenten für schwerkranke Menschen und Unfallopfer.

Prominente Unterstützung erfuhr die Aktion im Plasmacenter durch Michaela Schaffrath. Die Schauspielerin ist Schirmherrin der dsai, der deutschen Patientenorganisation für angeborene Immundefekte. Die dsai berät seit mehr als 20 Jahren Patienten und macht auch auf die Wichtigkeit der Plasmaspende aufmerksam. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
17
Oct

Stamm-Fibich ehrt PlasmaspenderDie Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich (SPD) ehrte am 16. Oktober 2014 anlässlich der zweiten internationalen Woche der Plasmaspende langjährige Plasmaspender. Stamm-Fibich ist Mitglied des Gesundheitsausschusses und hatte bereits im Sommer das CSL Plasmacenter in Nürnberg besucht. Nun bedankte sie sich persönlich bei ausgewählten Spendern für ihren lebensrettenden Einsatz. Stellvertretend für alle Plasmaspender nahm Friedhelm Mayer die Ehrung entgegen. Mayer ist seit vielen Jahren Plasmaspender im CSL Plasmacenter in Berlin. Zu seiner Motivation gab er an: “Ich gehe mittlerweile auch aus Eigennutz zur Plasmaspende, dann dadurch halte ich meinen Tinnitus im Zaum.“. Eine genaue Erklärung dafür, warum sich die Plasmaspende bei ihm lindernd auf seinen Tinnitus auswirkt, hat Mayer nicht. Er habe durch Zufall festgestellt, dass es ihm nach einer Plasmaspende deutlich besser ginge. Mayer sagt: „Gerade im Sommer, wenn es sehr warm ist, würde ich gern noch öfter spenden gehen, als erlaubt.“. Dass er mit seiner Plasmaspenden auch anderen Menschen Gutes tut, erfuhr Mayer im Anschluss aus erster Hand: Zwei Patienten berichteten über ihre seltenen, aber schweren Erkrankungen und wie ihnen die Therapien mit Plasmaproteinen das Leben retteten.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
31
Dec

Allein in Deutschland werden rund 16.000 chronisch kranke Menschen mit Plasmapräparaten behandelt. Vor allem Menschen mit einem angeborenen Immundefekt benötigen regelmäßig Plasma, da ihr Körper ohne Unterstützung von außen keine Infektionen abwehren kann. Erst durch Plasmapräparate ist es ihnen möglich, ein relativ normales Leben zu führen. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ