Schlagwort-Archive: Plasmapräparate

08
Oct

Heute startet die diesjährige „Internationale Woche der Plasmaspende“. In dieser Woche wird von den Plasmacentern noch mehr als sonst auf die Wichtigkeit der Plasmaspende hingewiesen. Die Plasmaspende ist für sehr viele chronisch kranke Menschen von so großer Bedeutung, weil sie auf die aus Blutplasma hergestellten Medikamenten angewiesen sind und nur mit ihnen ein halbwegs normales Leben führen können. So werden je nach Diagnose bis zu 1200 Spenden benötigt um einen einzigen Patienten ein Jahr lang mit dem nötigen Medikament zu versorgen.
Aber auch ohne eine chronische Erkrankung kann jeder von uns einmal auf Medikamente auf Basis von Blutplasma angewiesen sein, beispielsweise bei Tierbissen oder Verbrennungen oder auch als Impfstoff.
Daher ist die Plasmaspende von großer Bedeutung und jeder gesunde Erwachsene kann mit ihr ganz einfach und unkompliziert etwas Gutes tun und einen wichtigen Beitrag leisten. Besuchen Sie eines unserer CSL Plasma Center, die Teams freuen sich auf Sie!

Unsere Standorte sowie dir jeweiligen Annahmezeiten finden Sie hier.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
28
Apr

Im Jahr 2005 hat die „Initiative der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften“ (European Federation of Immunological Societies- EFIS) den „Tag der Immunologie“  ins Leben gerufen.

Seitdem wird jährlich daran erinnert, wie wichtig das Immunsystem für unsere Gesundheit ist. Dies ist das Ziel des mittlerweile international beachteten Tages, welcher immer am 29. April des Jahres stattfindet.
Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
25
Apr

Der 29. April ist in Europa der Tag der Immunologie. Grund genug, sich bewusst zu machen, wie wichtig das Immunsystem für unsere Gesundheit ist und welche Folgen es hat, wenn es – wie es bei angeborenen bzw. primären Immundefekten der Fall – nicht richtig funktioniert. Grundstoff für viele lebensnotwendige Therapeutika, vor allem für Menschen mit angeborenen Immundefekten, ist Blutplasma. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
27
Mar

Wem hilft eigentlich meine Plasmaspende? Was sind das für Krankheiten, die mit Plasmapräparaten behandelt werden? Um die Krankheitsbilder etwas näher vorzustellen, haben wir eine Linksammlung zusammengestellt, die einen Überblick gibt, über die verschiedenen Krankheiten, die mit Medikamenten aus Blutplasma behandelt werden. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
14
Dec

„Plasma spenden? Ehrensache!“, meint Sina S. aus Berlin. Für die Sache gab es jetzt besonders viel Ehre: Ihre Spende ist die einmillionste im CSL Plasmacenter Berlin. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
12
Dec

Liebe Spenderin, liebe Spender,

wir möchten uns sehr herzlich bei Ihnen für das besondere Geschenk bedanken, dass Sie uns mit Ihren Plasmaspenden machen! Wir – das sind die Eltern von Simon (5 Jahre), der an einem angeborenen Immundefekt leidet und deshalb jede Woche Plasmaprodukte bekommen muss. Ohne diese Therapie kann er kein Leben führen, das es wert wäre, gelebt zu werden. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
05
Dec

Karin Weide ist abhängig von Menschen, die Blutplasma spenden: Sie leidet an der seltenen Erbkrankheit HAE. Medikamente, hergestellt aus gespendetem Plasma, sind für sie (über)lebenswichtig. Bis zur Diagnose ihrer Krankheit war es ein langer Weg. Zehn Jahre war sie alt, als sie das erste Mal heftige Bauchschmerzen bekam, die tagelang andauerten. Was folgte, war ein Arztbesuch nach dem anderen, unvorstellbare zehn Jahre lang. „Ich habe unzählige Medikamente geschluckt, viele Magen-Darm-Spiegelungen gehabt und mir sogar den Blinddarm herausnehmen lassen“, erzählt die heute 47-Jährige. Keine dieser Maßnahmen hat zu einer Besserung ihrer Beschwerden geführt. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
18
Nov

Häufig hören wir die Frage, worin sich denn die Plasmaspende von der Blutspende unterscheidet.

Sicher der größte Unterschied: Plasma kann viel öfter gespendet werden als Blut. Bei der Plasmaspende werden pro Spende  – je nach Körpergewicht – zwischen 650 und 850 Milliliter entnommen. Insgesamt kann ein Plasmaspender innerhalb von 12 Monaten 45 Mal spenden. Bei der Vollblutspende gilt für den gleichen Zeitraum, dass Frauen viermal und Männer höchstens sechsmal spenden dürfen. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
11
Jul

Herzlichen Dank an Lucia Schauf, die uns diesen Blogbeitrag geschickt hat, der ganz deutlich zeigt, wie wichtig eure Plasmaspenden sind:

Ich will euch heute meine Geschichte erzählen. Eine Geschichte über mein Leben mit dem hereditären Angioödem, kurz HAE genannt. Eine Geschichte, die euch zeigt, warum eure Plasmaspende so wichtig ist – für mich sogar lebenswichtig. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
10
Mar

Statement von Prof. Dr. Volker Wahn, Leiter der Sektion Infektionsimmunologie innerhalb der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie der Charité Berlin:

„Eine große Zahl von Menschen ist auf Plasmaprodukte angewiesen. Dazu zählen Patienten mit angeborenen und chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel Immundefekte oder Gerinnungsstörungen („Bluter“). Aber auch in der Notfallmedizin können Plasmaprodukte Leben retten, beispielsweise bei schweren Verletzungen, Verbrennungen oder akuten Schockzuständen. Blutplasma verfügt über Inhaltsstoffe, die nicht künstlich hergestellt werden können, und ist Grundstoff für viele lebensnotwendige Therapeutika. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ