Schlagwort-Archive: Plasmaspender

04
Aug

Jubilaum Nurnberg

Ein besonderes Jubiläum konnte das CSL Plasmacenter Nürnberg mit Herrn Peter Skrzipczyk feiern:

Seine erste Plasmaspende leistete Herr Skrzipczyk vor über 33 Jahren, im April 1982. Nun gab es für ihn ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern: Am 09. Juli 2015 leistete er seine 1.000 Plasmaspende! Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
22
Jul

chewing gum

Wenn Ihr während der Plasmaspende ein Kaugummi kaut oder ein Bonbon lutscht, weisen Euch unsere Teammitglieder freundlich, aber bestimmt darauf hin, dass dies während der Plasmaspende strengstens untersagt ist und das Kaugummi bzw. der Bonbon muss sofort entsorgt werden.

Doch warum ist das so? Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
13
Jul

Woman With Suntan Lotion At The Beach In Form Of The Sun

Darf man eigentlich mit einem Sonnenbrand Plasma spenden? Die Frage lässt sich gar nicht so einfach beantworten. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
22
Jun

Thomas Goehnert (3)

Das Team vom CSL Plasma Center Braunschweig hat sich vor kurzer Zeit bei einem ganz besonderen Lebensretter bedankt.  Thomas Göhnert spendet seit 30 Jahren im CSL Plasmaspendecenter Braunschweig Blutplasma. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
02
Apr

Seit nunmehr 21 Jahren spendet Wolfgang Müller Blutplasma im Braunschweiger CSL Plasmacenter, und hat insgesamt 765 Spenden geleistet. Zur ersten Spende motiviert hat ihn damals eine Bekannte, die auch regelmäßig zum Spenden kam. Allerdings konnte Herr Müller bis dahin „kein Blut sehen“, und stellte sich die Spende damals ganz anders vor.
Blogbeitrag aus Braunschweig Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
27
Jan

1000. Spende CSL Plasma KielIm Januar fand im Kieler CSL Plasmacenter wieder eine ganz besondere Spende statt: Herr Stefan Wiese aus Kiel leistete seine 1000. Plasmaspende!

Am 17. April 1991 begann für Herrn Wiese diese tolle Geschichte. Nachdem er in einer Zeitung gelesen hatte, dass es in Kiel die Möglichkeit gibt Plasma zu spenden und damit schwerkranken Menschen zu helfen, informierte er sich im Center persönlich, wie die Plasmaspende funktioniert. „Ich habe schnell gemerkt, dass das kein großer Aufwand für mich ist. So kann ich Gutes tun und lasse -nebenbei- meine eigene Gesundheit überprüfen. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
22
Jan

30 Jahre CSL Plasma Braunschweig 03Das Braunschweiger CSL Plasmacenter in der Burgpassage feierte im Januar sein 30-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Feierstunde traf jetzt ein langjähriger Plasmaspender auf einen Patienten, dessen Krankheit mit Medikamenten therapiert wird, die aus menschlichem Blutplasma hergestellt werden. Denn Plasma ist die Grundlage von lebenswichtigen Medikamenten für schwerkranke Menschen und Unfallopfer.

Prominente Unterstützung erfuhr die Aktion im Plasmacenter durch Michaela Schaffrath. Die Schauspielerin ist Schirmherrin der dsai, der deutschen Patientenorganisation für angeborene Immundefekte. Die dsai berät seit mehr als 20 Jahren Patienten und macht auch auf die Wichtigkeit der Plasmaspende aufmerksam. Weiterlesen

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
17
Oct

Stamm-Fibich ehrt PlasmaspenderDie Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich (SPD) ehrte am 16. Oktober 2014 anlässlich der zweiten internationalen Woche der Plasmaspende langjährige Plasmaspender. Stamm-Fibich ist Mitglied des Gesundheitsausschusses und hatte bereits im Sommer das CSL Plasmacenter in Nürnberg besucht. Nun bedankte sie sich persönlich bei ausgewählten Spendern für ihren lebensrettenden Einsatz. Stellvertretend für alle Plasmaspender nahm Friedhelm Mayer die Ehrung entgegen. Mayer ist seit vielen Jahren Plasmaspender im CSL Plasmacenter in Berlin. Zu seiner Motivation gab er an: “Ich gehe mittlerweile auch aus Eigennutz zur Plasmaspende, dann dadurch halte ich meinen Tinnitus im Zaum.“. Eine genaue Erklärung dafür, warum sich die Plasmaspende bei ihm lindernd auf seinen Tinnitus auswirkt, hat Mayer nicht. Er habe durch Zufall festgestellt, dass es ihm nach einer Plasmaspende deutlich besser ginge. Mayer sagt: „Gerade im Sommer, wenn es sehr warm ist, würde ich gern noch öfter spenden gehen, als erlaubt.“. Dass er mit seiner Plasmaspenden auch anderen Menschen Gutes tut, erfuhr Mayer im Anschluss aus erster Hand: Zwei Patienten berichteten über ihre seltenen, aber schweren Erkrankungen und wie ihnen die Therapien mit Plasmaproteinen das Leben retteten.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
23
Sep

BehringwerkeUnter dem Motto “Behringwerke erleben” öffnete der Standort in Marburg am 20. September 2014 seine Türen und lud zu einem Blick in die Produktionsräume ein. Auch CSL Plasma präsentierte sich den Besuchern mit einem breiten Informationsangebot rund um die Plasmaspende. Viele interessierte Gäste ließen sich die Funktionsweise der Plasmapherese erklären und konnten sich anschließend bei CSL Behring darüber informieren, wie aus den gesammelten Plasmaspenden lebensrettende Medikamente gewonnen werden können.

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ
20
May

Das CSL Plasmacenter Kiel hatte im April eine ganz besondere Lebensretterin mit rundem Spendenjubiläum auf der Spenderliege. Unsere Kollegin Tina hat ihre 300. Plasmaspende geleistet.
Tina spendet seit 1996 regelmäßig im Kieler CSL Plasmacenter Blutplasma. Mit dem Spenden angefangen hat sie, weil sie kranken Menschen helfen wollte. Sie sagt: „Plasma spenden ist eine gute Sache. Man kann sich 45 Minuten entspannen, hat etwas Zeit für sich- und das in freundlicher Atmosphäre. Und man schenkt damit schwer kranken Menschen auf ganz einfachem Wege mehr Lebensqualität.“. Tina ist gelernte Arzthelferin und hat sich vor mehreren Jahren bei CSL Plasma als Mitarbeiterin beworben. Ihr bringt auch die Arbeit „am anderen Ende der Nadel“ sehr viel Freude. Trotzdem spendet sie selber fleißig weiter.

Wir sagen Danke Tina, für 300 Plasmaspenden und für Deine tägliche Unterstützung im Team!

Mit Freunden teilen:
Link als E-Mail versenden
Posten bei studiVZ